TuS Freya Friedewalde 1920 e.V.

Heimatpreis

06.11.2019 - 

Friedewalde(aw). Die Stadt Petershagen hat den ersten Heimatpreis für Projekte, die ihren Bezug zur Heimat in puncto Beispielcharakter, Innovativität, Nachhaltigkeit und partizipativen Charakter zeigen, ausgelobt und der TuS Freya war mit seinem Mühlelauf dabei. Mit dem Heimat-Preis soll ehrenamtliches Engagement im Stadtgebiet gewürdigt werden. Neben Lob und Anerkennung soll der Heimat-Preis zugleich auch Ansporn für andere sein, sich ehrenamtlich zu engagieren und gemeinnützige Projekte mitzugestalten.

Mit guter Laune reisten die Orga-Teamverantwortlichen Claudia Heiden, Uwe Bergner und Jürgen Krüger und Arne Wohl als Vorstandsmitglied am 5.11.19 ins alte Amtsgericht. 

Insgesamt hatte die Fachjury 20 Projekte zu bewerten. Bürgermeister Dieter Blume bedankte sich zum Beginn der Preisverleihung des 1. Petershäger Heimatpreises für das ehrenamtliche Engagement aller rund 100 anwesenden Gäste. Die eingereichten Projekte seien alle sehr unterschiedlich, teilweise schon jahrelang im Stadtgebiet bekannt, teilweise noch recht neu.

Eine unabhängige Jury hatte alle 20 Projekte bewertet. Dabei waren 2. und 3. Platzierter punktgleich, so dass zwei 2. Plätze vergeben wurden. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, die beiden 2. Platzierten erhalten jeweils 1.250 Euro. 

Der Fährverein Hävern/Windheim e.V. ist mit dem Projekt "Weserfähre Petra Solara" Sieger des 1. Petershäger Heimatpreise und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. Den 2. Platz belegen punktgleich die Ilser Webgemeinschaft e.V. mit dem Projekt "Spinnen und Weben in der Ilser Webstube" und der Verein "Denk mal! Windheim No.2" mit dem Projekt "Haus Windheim No.2" und erhielten jeweils 1.250 Euro. Auch alle weiteren 17 Projekte wurden ausgezeichnet.

Mehr Infos und Bilder gibt es hier !

Eine tolle Veranstaltung in der Stadt Petershagen, die zeigt wie vielfältig unsere Heimat ist. Zudem ist es toll, dass zwei weitere Friedewalder Projekte mit dem "Wilden Sonntag" um Doro Traue und Ilona Hoffmann sowie die "Jahreschronik" des Heimatvereins um Otto Vinke, Anneliese Trölenberg am Heimatpreis teilgenommen haben und zeigen wie lebhaft Friedewalde ist. Wir gratulieren den Siegerprojekten ganz herzlich, denn dieses ehrenamtliche Engagement muss erhalten bleiben!

website by POINT DIGITAL