TuS Freya Friedewalde 1920 e.V.

Wer baggert da so spät noch am Baggerloch?

11.10.2011 - ... Bodo ist es jedenfalls nicht.

Petershagen-Friedewalde (jk). Der TuS Freya Friedewalde hat einen Teil des Beachplatzes am Sportplatz saniert und zusätzlich eine kleine Brücke gebaut. Die nördliche Stirnseite des Beachplatzes war derart zugewachsen, dass es unangemessen gewesen wäre, das Unkraut mit der Hand zu entfernen. 
Also fragte der Friedewalder Sportverein sein Mitglied Ralf Schumacher, einen exzellenten Pflasterer und Tiefbauer sowie Leiter der Fußballgruppe "Montagsmaler", ob er an einem Samstag einen Bagger organisieren könne. Ralf Schumacher sagte zu, und so traf er sich am Samstag, 8.Oktober gemeinsam mit Matthias Bröer, Ralf Duda und Jürgen Krüger, um Nägel mit Köpfen zu machen. Ralf Schumacher entfernte das Unkraut, indem er einen gut zwei Meter breiten Streifen buddelte. Matthais Bröer, Ralf Duda und Jürgen Krüger verlegten darin ein Unkrautflies vom Landschaftsgärtner Hartmut Hoppe, das verhindern soll, dass neues Unkraut von unten nachwächst. Danach füllte Ralf Schumacher den Sand wieder auf, ein bisschen mussten die Helfer noch harken und dann war alles wieder hübsch sauber.

In einem zweiten Arbeitsschritt verbreiterten die vier Mitglieder des Friedewalder Sportvereins den kleinen Übergang vom Sportplatz zum Radweg um zwei Meter. Dazu besorgten sie zwei Betonröhren und brauchten dank der Baggerhilfe keine schweren Arbeiten mit Spaten und Schippe verrichten. Die Verbreiterung hat den Sinn, dass sich die Teilnehmer am Friedewalder Volkslauf nach dem Start in diesem Nadelöhr nicht gegenseitig behindern.
website by POINT DIGITAL