TuS Freya Friedewalde 1920 e.V.

gut besuchte Spielemeisterschaften

28.11.2015 - 

Friedewalde(aw). Am Samstag vor Totensonntag fanden die siebten Friedewalder Spielemeisterschaften statt. Knapp 50 Spieler fanden bei Sturm und Regen den Weg ins Landgasthaus Eichenhain.

Direkt aus Salzgitter-Bad war mit Freya-Mitglied Hartmut Dresselmann einer der letztjährigen Titelträger angereist, um erneut den Pokal zu gewinnen. Freya-Vorsitzende Anita Lamottke freute sich über eine schöne Veranstaltung und konnte nach Abschluss der vierstündigen Spielemeisterschaften dank der vielen Sachspenden jedem Teilnehmer wieder einen Preis überreichen. Nach dreijähriger Pause gab es endlich wieder eine Doppelkopf-Konkurrenz, die mit Christiane Bergner in diesem Jahr eine Frau gewinnen konnte. Dahinter platzierten sich Karin Tewes und Marvin Bergner. Beim Skat gewann Tony Fieland, der Hartmut Dresselmann und Frank Dilewski auf Plätze zwei und drei verwies. Die gut besetzte Knobel-Konkurrenz wurde vom jüngsten Teilnehmer gewonnen. Hier lehrte Marlon Kujat seine Tischnachbarn das Fürchten und gewann mit einem Vorsprung von nur zwei Punkten vor John Brandes und Karin Jacob. Derweil wanderten beim Pokern viele Chips von links nach rechts. Schnell zeichnete sich hier ein Chipleader ab, der am Ende auch verdient den Sieg nach Hause brachte. Joel Wehmeier siegte nach einem spannenden Heads-Up vor Patrick Schaper und dem überraschenden Dritten Friedrich Weber. Zum Abschluss bedankte sich der TuS-Vorstand für die Ausrichtung beim Torsten Kujat und seinem Team vom Eichenhain und wies bereits auf den nächsten Spieleabend in 2016 hin, bevor der gesellige Teil des Abends begann.

website by POINT DIGITAL